Skip to content

Helen mccrory alter

  • by

Helen mccrory alter; 52 Jahre

Ein bösartiger Tumor forderte das Leben der britischen Schauspielerin Helen McCrory, die zum Zeitpunkt ihres Todes 52 Jahre alt war. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihre Rollen in den Harry-Potter-Filmen und dem James-Bond-Film „Skyfall“. Helen McCrory, eine bekannte britische Schauspielerin, ist verstorben. Seine Frau sei nach einem “heroischen Kampf gegen den Krebs” friedlich zu Hause gestorben, so McCrorys Ehemann, der Schauspieler Damian Lewis, der die Nachricht auf Twitter veröffentlichte. “Sie stirbt, als wäre sie nie gewesen. Furchtlos ist ein deutsches Wort, das “ohne Hoffnung” bedeutet”, und so im Namen von Lewis. Seine Frau sei laut ihm „von einem Tsunami der Liebe von Freunden und Familie verschlungen worden“.

Helen mccrory alter
Helen mccrory alter

Ich bin damit einverstanden, dass mir zukünftig Inhalte von Twitter angezeigt werden und dass dies in Ordnung ist. McCrory, die im Alter von 52 Jahren starb, war den Kinogängern vor allem durch ihre Rollen in drei Harry-Potter-Filmen bekannt, in denen sie unter anderem Narzissa Malfoy, die Mutter von Harry-Potters Rivalen Draco Malfoy, spielte.

Helen mccrory alter

In dem James-Bond-Film „Skyfall“ spielte sie die Rolle der Parlamentarierin Clair Dowar, für die sie von der Kritik hoch gelobt wurde. Außerdem spielte sie in der britischen Fernsehserie „Peaky Blinders“ die Rolle der Polly Gray, der Matriarchin der Familie Grey. “Es war eine schillernde Präsenz.”

„Das Old Vic Theatre in London, mit dem McCrory eng verbunden war“, heißt es auf dem Instagram-Account des Theaters, der ein Foto des Schauspielers enthielt.

„Sie war brillant und lebendig und hat uns mit ihrer Darbietung zu Tränen gerührt. Auf der Bühne und auf dem Computerbildschirm herrscht eine leuchtende Präsenz.“ Neben einer Reihe anderer Darsteller drückten der britische Komiker John Bishop Damian Lewis und die Familie McCrory ihre Sympathie für den Schauspieler aus. In seinem Tweet hieß es: „Die Welt hat in letzter Zeit ein wenig von ihrer Kugelform verloren.“

Der Tod von Helen McCrory hat in der britischen Theatergemeinschaft große Trauer ausgelöst. Sie starb im Alter von 52 Jahren an den Folgen einer Krebsdiagnose. Das verriet ihr Bruder Damian Lewis, 50, am Freitag, den 16. April, in einem Statement auf Twitter. Nach einem „heldenhaften“ Kampf gegen den Krebs konnte sie friedlich in ihrem eigenen Bett einschlafen. «Sie starb so, wie sie gelebt hatte – furchtlos. Gott, wir verehren sie und wir erkennen an, wie glücklich wir sind, sie in unserem Leben gehabt zu haben», sagte Lewis in seinem Brief. Das Paar war seit 2007 verheiratet und hatte aus ihrer Vereinigung zwei Kinder.

Helen mccrory alter
Helen mccrory alter

Helen McCrory wurde in London geboren und erhielt ihre Ausbildung an der University of the Arts London. Anfangs spielte die Schauspielerin mit walisischen und schottischen Vorfahren in kleinen Fernsehrollen, bevor sie 1994 in dem Film «Interview mit einem Vampir» ihr Spielfilmdebüt gab. Es folgten Auftritte in Filmen wie „Casanova“, „Geliebte Jane“ und „Die Queen“.

Cherie Blair, 66, die Frau des ehemaligen britischen Premierministers Tony Blair, 67, trat in der letzten Folge der Serie auf. Sie porträtierte Narzissa Malfoy, die Mutter von Draco Malfoy, in der erfolgreichen britischen Fernsehserie „Peaky Blinders“ sowie die verängstigte Polly Gray in der erfolgreichen britischen Fernsehserie „Harry Potter“. Der Order of the British Empire (OBE) wurde ihr von Ihrer Majestät Königin Elizabeth II., die damals 94 Jahre alt war, verliehen.

Helen McCrory, eine britische Schauspielerin und Sängerin

Die im Alter von 52 Jahren an den Folgen eines Krebstumors starb, wurde identifiziert. Damian Lewis, ein bekannter Schauspieler, wurde dadurch berühmt.

In den letzten zwei Jahrzehnten hat McCrory ein beachtliches Werk angehäuft, das neben ihrer BAFTA-nominierten Rolle als Elizabeth Gray alias Tante Polly in der erfolgreichen Gangsterserie „Peaky Blinders“ die Rolle von Narcissa Malfoy in mehreren „ Harry-Potter”-Filme – der Gattin von Lucius und Mutter von Draco – und die Rolle von Elizabeth Gray alias Tante Polly in der Erfolgsbande

McCrory wurde 1968 in London geboren und erhielt seine Ausbildung am renommierten Drama Centre der Hauptstadt. Seit 1990 steht sie auf der Bühne. Ihren ersten großen Erfolg in ihrer Fernsehkarriere hatte sie im Jahr 2000, als sie die Titelrolle in der Miniserie „Anna Karenina“ spielte. 2003 lernte sie Damian Lewis („Billions“, „Band of Brothers“, „Homeland“) kennen, der in der Fernsehserie „Life“ mitspielte, in der sie 2009 auftrat.

McCrory wurde 2009 nach der Veröffentlichung des Films „Harry Potter und der Halbblutprinz“ Mitglied der „Harry Potter“-Besetzung. Ursprünglich war sie für die Rolle der Bellatrix Lestrange in „Harry Potter und der Orden des Phönix“ gecastet worden, konnte die Rolle aber wegen ihrer Schwangerschaft nicht übernehmen. Sie ist jetzt schwanger.

Neben einem Gastauftritt in der Doctor-Who-Folge

Die Vampire von Venedig“ trat McCrory in dem Polit-Drama „The Special Relationship – Blair/Clinton“ auf und hatte Rollen in den Oscar-nominierten Filmen „Hugo Cabret“ und „James Bond“. 007: Himmelssturz.” Ab Mitte der 2010er Jahre begannen die Schauspielerin zu treten häufiger in Fernsehserien auf, darunter Rollen als Madame Kali in „Penny Dreadful“,

Peaky Blinders“, als namensgebende „Mutter“ an der Seite von Richard Gere in „MotherFatherSon“, als Anwältin in dem Krimidrama „Quiz“ und als Premierministerin an der Seite von Hugh Laurie in dem Politdrama „Roadkill“. Ihre letzte Rolle war die von Lord Asriels Dmon Stelmaria in dem Roman „His Dark Materials“, in der sie auch sprach.

Helen mccrory alter
Helen mccrory alter

Es war lange her, dass die Familie McCrorys Krankheit öffentlich bekannt gemacht hatte. Die Schauspielerin und ihr Mann haben jedoch die letzten Monate damit verbracht, im Vereinigten Königreich zu kämpfen, um Spenden zu sammeln, um diejenigen zu unterstützen, die während der Corona-Krise im Gesundheitssystem arbeiten.

Helen McCrory, eine bekannte britische Schauspielerin, ist verstorben. Seine Frau sei nach einem “heroischen Kampf gegen den Krebs” friedlich zu Hause gestorben, teilte McCrorys Ehemann, der Schauspieler Damian Lewis, am Freitag auf Twitter mit. „Sie stirbt, als wäre sie nie gewesen. “Es ist eine Katastrophe”, fährt Lewis fort.

McCrory, die im Alter von 52 Jahren starb, war den Kinobesuchern vor allem durch ihre Rollen in drei der „Harry Potter“-Filme bekannt, in denen sie Narcissa Malfoy spielte, die Mutter von Harry Potters Rivalen Draco Malfoy. In dem James-Bond-Film „Skyfall“ spielte sie die Rolle der Parlamentarierin Clair Dowar, für die sie einen Oscar gewann. Außerdem spielte sie in der britischen Fernsehserie „Peaky Blinders“ die Rolle der Polly Gray, der Matriarchin der Familie Grey.

Helen mccrory alter

Das Old Vic Theatre in London, mit dem McCrory eng verbunden war, veröffentlichte auf seinem Instagram-Account ein Foto mit der Überschrift: „Sie war brillant, sie war lebhaft und sie hat uns zu Tränen gerührt.“ “Es gibt eine leuchtende Präsenz auf der Bühne und auf dem Computerbildschirm.”

Abgesehen davon, dass McCrory den Fans aus drei Harry-Potter-Filmen bekannt war – in denen sie Narcissa Malfoy spielte, die Mutter von Draco Malfoy, wurde die Schauspielerin in London geboren und starb im Alter von 52 Jahren –, war McCrory den Fans auch aus einer Reihe bekannt von anderen Projekten. In dem James-Bond-Film „Skyfall“ spielte sie die Rolle der Parlamentarierin Clair Dowar, für die sie von der Kritik hoch gelobt wurde. Außerdem spielte sie in der britischen Fernsehserie „Peaky Blinders“ die Rolle der Polly Gray, der Matriarchin der Familie Grey.

Eine große Zahl ihrer Schauspielkollegen äußerte sich besorgt um sie. So sagte beispielsweise Tony Robinson auf Twitter: “Ich bin entsetzt, dass wir Helen McCrory in so einem jungen Alter verloren haben.” Es ist weithin anerkannt, dass sie eine der talentiertesten, vielseitigsten und charmantesten Schauspielerinnen ihrer Generation war.“ Zu dieser Stimmung trug auch der britische Komiker John Bishop bei, der sagte: „Die Welt hat in letzter Zeit ein wenig von ihrem Funkeln verloren .”